Wie find´ ich einen Künstlernamen?

Beim Besuch einer Webseite bin ich auf eine lustige Geschichte gestoßen.

Denn hat man endlich sein Programm zusammen muss natürlich auch noch ein Künstlername her. Nutzt man den Vornamen, den gibt es ja schon in vielen Abwandlungen. Und den Nachnamen nehmen ist auch nicht immer das richtige. Setzt man seine Sprachkenntnisse ein: englisch, französisch, italienisch, spanisch… Und immer noch kein Namen der einem gefällt.

Gut ist der dran, der drei Töchter hat. Sabine, Lisa und Nina sind die glücklichen Namensgeber für SA(bine), LI(sa) und NI(na) und schon hat man das was man braucht. SALINI – ein Ergebnis das sich sehen lassen kann. Und damit man sich das auch merken kann, sind Ähnlichkeiten wie Houdini und Slydini ja auch nicht zu verachten. Und auf der Webseite findet man auch noch den Hinweis: Es wäre eine Ehre, mit diesen Persönlichkeiten einmal verwechselt zu werden.

Gefunden habe ich die Informationen zu dieser Geschichte bei Salini.wien.

1 thought on “Wie find´ ich einen Künstlernamen?

  1. Lieber Werner,
    da hast du jetzt bei meiner Frau einen dicken Stein im Brett.
    Wir haben zwei Töchter, Sabine ist meine Frau.
    Sonst freue ich mich, wenn dir die Geschichte gefällt und du mich erwähnst.
    magische Grüße aus Wien
    SALINI

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.